CleverReach Review 2021

Es hat seinen Grund, dass CleverReach zu den beliebtesten Tools zählt. Es eignet sich besonders auch dann für dich, wenn du gerade einsteigen willst oder mit deinem Anbieter nicht zufrieden bist. Du kannst ganz in Ruhe kostenlos beginnen und schauen, wie wichtig das Newsletter-Marketing für dein Business wirklich ist, denn du zahlst bis zu 250 Abonnenten keine Gebühr. Das nimmt Druck raus und verhindert den Zwang, von Anfang an supereffektiv sein zu müssen.

Dennoch wächst das Tool mit dir. Wenn du mehr brauchst, dann bietet es mehr. Gerade die Profimöglichkeiten machen es so wertvoll. Da lohnt sich auch der höhere Preis, wenn du mehr Abonnenten hast, allerdings nur, wenn du regelmäßig schreibst.

Lies unser CleverReach Review auf deutsch und finde heraus, ob das beliebte CleverReach auch für dich die richtige Wahl ist. Spoiler-Alarm: Die Gefahr ist groß, denn uns konnte das Tool rundum überzeugen! Natürlich verschweigen wir auch die Nachteile nicht. Schau rein!

 

Unser CleverReach Review auf deutsch

CleverReach ist im deutschsprachigen Raum eines der größten Tools, um selbst sein Newsletter-Marketing machen zu können. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet und gehört zu Ashampoo, einer Software-Schmiede. CleverReach wurde 2007 gegründet und hat heute rund 220.000 Kunden, die ihren Newsletter damit versenden.

Um ein wirksames Newsletter-Marketing machen zu können, sind die professionellen Funktionen des E-Mail Tools unerlässlich. Das beginnt schon beim Absender, der nicht auf der Blacklist der E-Mail Anbieter steht, geht weiter über die persönliche Ansprache und das individuelle Design. Hier bekommst du 5 Tipps, wie du deinen Newsletter gewinnbringend gestalten kannst. Die Öffnungsrate wird einerseits durch den wertvollen Content erhöht, andererseits natürlich durch den ansprechenden und professionellen Look.

CleverReach ist besonders empfehlenswert, vor allem wenn man bedenkt, dass viele der Features bereits in der kostenlosen Variante zur Verfügung stehen. Allerdings hat es auch einige Nachteile, die wir nicht verschweigen wollen.

CleverReach Profi-Funktionen, die überzeugen

Es gibt einige besonders tolle Funktionen, die wir hervorheben wollen. Diese sind in der Preisklasse normalerweise nicht verfügbar:

  • A/B Split-Testing. Eine der besten Funktionen, um seine Abonnenten und ihre Vorlieben besser kennenlernen zu können. Wer das Testing verwendet, muss nicht mehr raten, welche Newsletter besser ankommen, sondern kann verschiedene Komponenten ganz gezielt ausprobieren.
  • RSS Kampagnen sind absolut zeitgemäß und sollten eingesetzt werden, wenn ein RSS Feed vorhanden ist.
  • Das Bestellreporting für Online Shops erleichtert dir als Anbieter die Arbeit und stellt sicher, dass du mit deinem Kunden immer in Kontakt bleibst. Nahtlose Information und Kommunikation sind bei den Kunden beliebt und machen einen guten Eindruck.
  • Die Social Media-Features des Tools sind einen zweiten Blick wert. Ohne die sozialen Medien kann heute kaum ein Unternehmen mehr überleben und effektives Marketing betreiben. Mit CleverReach wird das zum Kinderspiel.

Vorteile

1. Bereits im kostenlosen Tarif kannst du bis zu 1000 Mails an 250 Abonnenten senden. Es wird jedoch ein wenig Werbung für das Programm selbst enthalten sein, was jedoch die meisten nicht als störend empfinden. Hast du dann mehr Abonnenten, kannst du einfach upgraden und musst keinen neuen Anbieter suchen. Das Programm wächst mit deinen Ansprüchen und erlaubt dir von Anfang an, ein gutes Marketing zu machen.

2.Ebenfalls bereits im kostenlosen Tarif enthalten sind die E-Mail Marketing Automation sowie der persönliche Support. Das ist ein echter USP, denn das bieten nicht alle Konkurrenten.

3. Wenn du wächst, kein Problem. Wähle einen Flatrate- und High-Volume Tarif. Du kannst auch eine Premium-Support Option anwählen und bekommst garantiert innerhalb von 24 Stunden eine Antwort auf deine Fragen. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass der Support auch ohne diese Option echt schnell ist.

4. Ein echter Vorteil: Du bist mit diesem Tool DSGVO-konform unterwegs. Das ist heute unbedingt notwendig, um teuren Abmahnungen zu entgehen. Bei Anbietern aus dem Ausland ist es jedoch nicht immer gegeben, denn die deutschen Regeln rund um den Datenschutz, die du ja einhalten musst, sind besonders streng.

 

 

So wird der Datenschutz sichergestellt:

  • Der Server von CleverReach steht in der EU.
  • Die Empfängerdaten in Öffnungs- und Klickreports werden anonymisiert.
  • IP-Adressen werden nicht vollständig gespeichert.
  • Es lässt sich eine Checkbox für Datenschutzhinweise hinzufügen.
  • Der ADV (Auftrag zur Datenschutzverordnung) ist für deine Abonnenten einfach abrufbar.

5. Ein weiterer Vorteil: Der Service für dich ist auf deutsch. Vieles ist zwar intuitiv machbar, doch eben nicht alles. Du kannst einen E-Mail Support bekommen oder gegen zusätzliche Gebühr auch telefonische Hilfe.

6. CleverReach lohnt sich für dich, wenn du deine Kunden mindestens 1x pro Monat anschreibst. Zumindest gilt das für die kostenpflichtige Version. Die Flatrate-Tarife bedingen, dass du woanders einen günstigeren Service bekommen könntest, wenn du eher selten und sporadisch deinen Newsletter verschickst. Allerdings solltest du in diesem Zusammenhang bedenken, dass eine monatliche Frequenz unbedingt empfehlenswert ist und du schnell in Vergessenheit geraten kannst, wenn du dich wesentlich seltener meldest.

Das sind die Nachteile von CleverReach

1. Wenn du den günstigsten Anbieter suchst, dann ist das nicht der passende für dich. Es gibt billigere. Allerdings ist der Preis gerechtfertigt, denn du bekommst echte Profi-Funktionen. Auch der deutsche Support hat natürlich seinen Preis. Wenn du darauf verzichten kannst, findest du sicherlich einen besser passenden, günstigeren Anbieter,

2. Du kannst CleverReach nicht gleichzeitig als CRM nutzen, bzw. nur mit sehr eingeschränkten Möglichkeiten. Für ein vollwertiges CRM findest du am Markt bessere Alternativen.

Grundlegende Informationen:

  • Das Tool ist aufgeräumt und bietet zahlreiche Hilfebuttons für eine intuitive Bedienung.
  • Das Drag and Drop-System ist funktional. Es gibt eine ganze Reihe von Designs, mit denen du ganz einfach dein Layout gestalten kannst.
  • Insgesamt gibt es 60 vorgefertigte Designs plus einzelne Komponenten für “Bastler”. Alles Designs sind natürlich mobiltauglich (responsive), die viele Nachrichten heute vom Handy aus abgerufen werden.
  • Natürlich kannst du eine Personalisierung vornehmen. Allerdings können die Empfänger ihre Adresse nicht selbst erneuern.
  • Einzelne Kampagnen, wiederkehrende Kampagnen, A/B Test, alles ist möglich, was du für den Alltag im Newsletter Marketing brauchst.
  • Der komfortable Formulareditor für An- und Abmeldeformulare ist leider nicht responsive. Er unterstützt aber das Doppel-Opt-in, das vorgeschrieben ist.
  • Bei den Berichten bleiben keine Wünsche offen. Du bekommst Geo- und E-Mail Client Analyse, einen automatischen Google Analytics Tracking-String. Als Online Shop-Besitzer kannst du auch Conversions und Umsätze nachverfolgen.

 

Hier kannst du CleverReach kosten testen (klick)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: