Mailflatrate Review 2021 – für dich erklärt

Möchtest du im Internet Erfolg haben, musst du E-Mail-Marketing betreiben. Damit erreichst du dein Ziel. Zum Beispiel den ROI, als den Return on Investment. Du bekommst für Ausgaben mehr Einnahmen. Dazu musst du aber geschickt vorgehen. Dabei helfen dir bestimmte Tools. Zum Beispiel die Mailflatrate. Wir haben für dich die Mailflatrate Review auf Deutsch erstellt.

 

Die Funktionen von Mailflatrate

Mit APIs, also mit Anwendungsschnittstellen, kannst du ein Newsletter Tool wie Mailflatrate einfach mit anderen Programmen kombinieren. Diese Funktion gibt es auch bei diesem Programm. Sie hilft dir, dein Tool auf der Website zu integrieren Alternativ kannst du auch schon vorhandene Report- oder Tracking Systeme anlegen. Es gibt bei dieser Funktion fast unendliche Möglichkeiten, zu agieren. Das hat auch nichts mit der jeweiligen Programmiersprache zu tun.

Das Listenmanagement ist dir dabei behilflich, Abonnenten rasch und einfach zu unterteilen. Diese Funktion ist dazu da, Tags für unterschiedliche Zielgruppen zu erstellen. Damit kannst du deine Kampagnen noch besser planen. Auf diese Weise gehst du zielgruppenorientiert beim E-Mail Marketing vor und profitierst von der guten Übersicht. Du hast immer einen guten Überblick darüber, was deine Abonnenten tun. Dafür sorgt das Listenmanagement auf der Grundlage des Tools.

Zu den Funktionen des Tools gehört auch das A/B-Testing. Du kannst unterschiedliche Versionen damit testen. Das ist vor allem dabei hilfreich, deine Kampagnen zu verbessern. Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Layouts, Call to Actions oder Inhalten. So findest du heraus, was sich am besten darstellen lässt. Außerdem stellst du so fest, welche Zeit sich am besten eignet, um deine Newsletter zu versenden. Neue Erkenntnisse kannst du nutzen, um deine Strategien in Zukunft zu optimieren.

Durch die Automatisierung des Tools wirst du unterstützt, indem stupide Aufgaben vereinfacht werden. Wenn dir deine User antworten, kannst du schnell reagieren, selbst dann, wenn du gerade mit etwas anderem beschäftigt bist. Schon im Voraus kannst du Einstellungen tätigen, die dafür sorgen, dass der Versand der E-Mails automatisiert geschieht, respektive mit deinen Interessenten oder Kunden automatisch kommunizieren. Agiere zielgruppengerichtet und versende personalisierte und individuelle Nachrichten, die automatisch versandt werden.

Du behältst durch die Mailflatrate Review auf Deutsch den Überblick mit diesem Tool, und zwar über Kampagnen. Möglich macht es das Newsletter Management Feature. Dafür ist die Nutzeroberfläche verantwortlich. Einige Klicks reichen, um den Verlauf der versandten Newsletter verfolgen zu können. Das verschafft dir die Möglichkeit, eine genaue Historie dazu zu erhalten und analysieren zu können. So kannst du für deine folgenden Kampagnen die Daten nutzen. Du hast so jederzeit die Kontrolle über deine Marketing-Strategien.

Marketing auf der Basis von Daten wächst an Bedeutung. Dadurch verstehst du deine Kunden besser. Darüber hinaus hilft es dir, die passende Werbung zu finden. Das Reporting von Mailflatrate ist dir dabei eine Stütze. Die Übersicht hilft dir, deine KPIs im Auge zu behalten, zum Beispiel Bounce-, Klick- und Öffnungsraten. Du kannst außerdem das Verhalten deiner Abonnenten nachverfolgen und auf dieser Grundlage deine kommenden Kampagnen optimieren. Mit dem Tool hast du Gelegenheit, deine Berichte und Nachrichten zu verschicken, und zwar ohne Mühe. Dann kannst du ohne Risiko Leserechte vergeben und anderen zeigen, wie erfolgreich du mit diesem Tool sein kannst.

Zu den Features gehört auch die Umfragefunktion. Mit ihr kannst du bei Bedarf eine solche erstellen. Sie hilft dir bei deinen Entscheidungen und trägt zu Änderungen und Verbesserungen bei. Dafür sorgen die Zufriedenheit oder die Meinungen deiner Kunde. Dazu stehen dir benutzerdefinierte Felder zur Verfügung, auf deren Basis du Umfragen ins Leben rufen kannst. Für alle Felder erhältst du jeweils Auswertungen.

Dein Marketing wird besser durch dieses Tool. Dafür sorgen die verschiedenen Funktionen, denn sie helfen dir, professionelles E-Mail Marketing zu betreiben, nämlich auf der Basis exakter Daten. Speziell in der heutigen Zeit, mit all ihrer Flut an Werbung, wird es immer schwerer, sich von dem Gros abzuheben. Deshalb ist es besonders wichtig, die Intention deiner Kunden zu verstehen und sie maßgeschneidert anzusprechen.

Das ist möglich, wenn du Mailflatrate nutzt. Deine Kampagnen per Newsletter werden in Zukunft für deine Interessenten noch besser. Dadurch erzielst du mehr Leads und erfährst, welche Vorlieben sie haben. Diese Informationen sammelst du ganz einfach und kannst sie für dein Unternehmen verwenden. Dabei helfen dir die Funktionen des Tools. Außerdem stellst du dich so perfekt auf deine Zielgruppen ein. Das steigert zudem deinen Umsatz deutlich. Es muss nicht schwer sein, Marketing zu betreiben. Mit Mailflatrate ist es übersichtlich und einfach.

 

Ist Mailflatrate das richtige Newsletter-Tool für mich?

Für das Tool spricht, dass es DSGVO-konform ist und eine gute Auswahl an verschiedenen Vorlagen für E-Mails bietet. Aufgrund Whitelisting sind die Zustellraten hoch. Wenn du wert auf einen guten Support legst, beispielsweise per E-Mail, Telefon, Ticket, Live Chat oder Skype. Du kannst außerdem alle Formulare bezüglich des Designs anpassen. Es gibt zudem eine Follow up Funktion und eine Auto Responder Funktion.

Das List Management sorgt für das einfache und automatische Verwalten deiner Daten. Der Standort der Server befindet sich in Deutschland. Der Editor kann per Drag and Drop bedient werden. So erstellst und bearbeitest du einfach deine E-Mails. Für alle Kampagnen erhältst du Statistiken. Du kannst das Tool 30 Tage gratis testen, um herauszufinden, ob es für dein Vorhaben und dein Unternehmen geeignet ist.

Mailflatrate ist nicht für dich geeignet, wenn du nur privat Newsletter an Freunde oder Bekannte versenden möchtest. Dafür gibt es andere und kostenlose Software, die sich einfacher bedienen lässt.

 

Vorteile und Nachteile von Mailflatrate

Vorteile:

– einfaches Bedienen
– viele Funktionen und Features
– kostenlose Version
– gratis Testen möglich

Nachteile:

– keine dynamischen Inhalte
– Kundenbefragungen nicht möglich
– die kostenpflichtige Version ist relativ teuer

 

Usability – wie lässt sich Mailflatrate bedienen?

Das Newsletter Tool Mailflatrate lässt sich leicht bedienen, wenn du dich bereits mit solchen Programmen auskennst. Die Oberfläche ist intuitiv steuerbar und wirkt ansprechend.

 

Kosten für Mailflatrate

Zwischen 20 und 347 Euro liegen die Kosten für die Nutzung von Mailflatrate. Die einzelnen Abos werden nach Sternen benannt. Alle Abos können kostenlos getestet werden. Die preislichen Unterschiede basieren auf der Empfängeranzahl. Die anderen Leistungen unterscheiden sich nicht.

Du hast die Möglichkeit, ein Monatsabo bei Mailflatrate einzugehen. Es gilt für eine Mindestdauer von 30 Tagen. Kündbar ist es bis zu 24 Stunden, ehe diese Zeit abläuft. Andernfalls verlängert sich der Zeitraum um dieselbe Zeit.

Des Weiteren kannst du bei Mailflatrate ein Jahresabo eingehen. Es gilt für die Dauer von zwölf Monaten. Die Kündigung muss spätestens # einen Monat vor dem Ablauf erfolgen. Falls nicht, wird das Abo um weitere zwölf Monate verlängert.

Kündigen kannst du, indem du auf der Startseite der Useroberfläche im oberen Bereich rechts auf “mein Konto” klickst und dort den Punkt “Cancel Plan” anwählst. Dadurch bestätigst du die Kündigung nochmals. Im Anschluss bekommst du eine Bestätigung per E-Mail, auf der du das Ablaufdatum des Abos entnehmen kannst.

Hier kannst du Mailflatrate kostenlos testen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: